Gastrokasse mit oder ohne Kassenlade

Wer erstmalig vor der Aufgabe steht einen gastronomischen Betrieb einzurichten steht vielleicht vor der Frage, weshalb bei Kassensystemen für die Gastronomie eine Kassenlade in der Regel fehlt. Die Antwort ist ganz einfach.In der Gastronomie wird normalerweise direkt am Tisch kassiert, das Geld wandert in das Portemonaie des Kellners. Eine Kassenlade würde also nur unnötig Platz wegnehmen. Sinn macht es aber bei einem Betrieb bei dem viele Waren zum Mitnehmen angeboten werden. Bei den Kassenschubladen mit Frontöffnung gibt es grob gesagt 2 Größen. Die kleineren Laden sind etwa 30 bis 35 cm breit, die größeren etwa 40-45cm. Hier sollte man aufpassen, dass die kleine Lade über 8 Münzfächer verfügt, denn soviele Münzsorten sind derzeit vorhanden. Kleinere Laden haben meist nur 3 Scheinfächer, größere 4-5. Bei den kleineren Modellen besteht teilweise auch die Möglichkeit die Geldscheine stehend einzusortieren, so dass hier mehr als 3 Scheinsorten einsortiert werden können.

Advertisements
Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: